Chemie Dr. Christian Mathis

Christian Mathis beim KlarText - Preis für Wissenschaftskommunikation 2017
©Nikola Neven Haubner

Christian Mathis wurde 1986 im österreichischen Bregenz geboren. Er studierte Luft- und Raumfahrttechnik in Delft und Wirtschaftswissenschaften in Rotterdam. Nach Zwischenstationen in der Industrie absolvierte er sein Doktorat an der ETH Zürich zum Thema „Investigation of Fluid-Confinement in Lubricating Polymer-Brush Coatings“. Derzeit arbeitet er bei der SuSoS AG in Dübendorf, Schweiz, an der Entwicklung neuartiger Beschichtungstechnologien für die Medizintechnik.

In seinem Beitrag „Der Knorpel im Hydraulikzylinder“ gibt Christian Mathis einen kurzen Abriss, wie der Knorpel in unseren Gelenken funktioniert – und wie künstliche Imitate des ausgeklügelten Mechanismus eingesetzt werden können. Er hat sich dabei darauf konzentriert, die Schmiermechanismen besser zu verstehen und hat dazu neue Verfahren entwickelt. Anschließend testete Mathis an hydraulischen Zylindern, wie er mithilfe des neuen Wissens Reibung und Abrieb verringern kann.

Dr. Christian Mathis, Preisträger in der Kategorie Chemie, im Video-Portrait.

Datenschutz & Verwendung von Cookies



Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
X