Informatik Dr. Alexander Freytag

Alexander Freytag beim KlarText - Preis für Wissenschaftskommunikation 2017
©Nikola Neven Haubner

Alexander Freytag wuchs in Erfurt auf, wo er 1988 zur Welt kam. Er studierte Informatik in Jena und promovierte ebenda mit der Arbeit „Lifelong Learning for Visual Recognition Problems“. Seit 2016 forscht er bei der Carl Zeiss AG in Jena an der nächsten Generation intelligenter optischer Systeme. Um Neues dazu zu lernen, ist es Kindern ein innerliches Bedürfnis Fragen zu stellen.

Alexander Freytag beschäftigt sich in seinem Beitrag „Wie Maschinen das Lernen lernen“ mit der Frage, ob auch Maschinen darauf programmiert werden können, Fragen zu stellen, um Neues dazu zu lernen. Und wenn ja, welche Schlüsselkompetenzen die intelligente Maschine dafür besitzen müsste. Freytag hat dabei einen Computer mit „Fähigkeiten“ ausgestattet, die menschlichen Fähigkeiten ähneln, um dazu zu lernen. So programmierte er die Maschine etwa darauf, Eindrücke zu verarbeiten, Fragen zu stellen und Muster zu erkennen. Außerdem skizziert er in seinem Beitrag in Zukunft mögliche Anwendungsgebiete lebenslang lebender Maschinen.

Informatiker Dr. Alexander Freytag über seinen Beitrag „Wie Maschinen das Lernen lernen“ im Video.

Datenschutz & Verwendung von Cookies



Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
X