Die Preisträger 2019 im Video-Porträt

Der KlarText-Preis zeichnet Forschende aus, die sich in ihrem Fachgebiet durch leidenschaftliche und unermüdliche Arbeit hervorgetan haben, um etwas in der Welt der Wissenschaft zu bewegen und einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten.

In diesen Video-Porträts stellen wir die KlarText-Preisträger 2019 vor. Sie geben Ein­blicke in ihre Forschung, erzählen von Schwierig­keiten und nicht zuletzt von ihrem Antrieb, der sie bis hierher gebracht hat.

Katrina Meyer, Preisträgerin im Fachbereich Biologie

Beim GLUT1-Defizit-Syndrom wird das Gehirn der Betroffenen nicht richtig mit Energie versorgt. Sie können gegen ihre Krankheit nur mit einer strengen zucker- und kohlehydratfreien Diät ankämpfen. Dr. Katrina Meyer hat die Ursache für diese seltene aber schwere Erkrankung entdeckt. Ein erster Schritt, um eine Therapie zu entwickeln.

 


 

Jana Raupbach, Preisträgerin im Fachbereich Chemie

Der begehrte Manuka-Honig aus Neuseeland erhält seine besonderen Eigenschaften durch einen seiner Inhaltsstoffe: Methylglyoxal. Das Molekül hemmt das Wachstum von Bakterien. Honigfälscher täuschen echten Manuka-Honig vor, indem sie Methylglyoxal nachträglich in den Honig mischen. Dr. Jana Raupbach hat herausgefunden, wie man den Honigbetrug aufdecken kann.

 


 

Ludwig Luthardt, Preisträger im Fachbereich Geowissenschaften

Bei einem Vulkanausbruch vor rund 291 Millionen Jahren überrollte im heutigen Chemnitz eine glühende Aschewolke einen tropischen Urwald. So wurde er für die Nachwelt konserviert. Dr. Ludwig Luthardt untersuchte die versteinerten Baumscheiben und entdeckte etwas, das sogar Astrophysiker interessiert. Denn die Breite der versteinerten Jahresringe gibt Hinweise auf den damaligen Sonnenzyklus.

 


 

Andreas Grimmer, Preisträger im Fachbereich Informatik

Wie kann man chemische Analysen oder die Entwicklung von Medikamenten kostengünstig automatisieren? Mit Mikrofluidikchips auf denen chemische Flüssigkeiten als winzige Tröpfchen durch hauchfeine Kanälchen fließen und miteinander reagieren. Bisher war die Entwicklung von Mikrofluidikchips langwieriges Ausprobieren. Dr. Andreas Grimmer konnte mit einem genialen Kniff die Entwicklungszeit radikal verkürzen.

 


 

Simone Behrens, Preisträgerin im Fachbereich Neurowissenschaften

Was sind die Ursachen für Magersucht? Bisher ging man von einem Wahrnehmungsfehler aus. Betroffene würden sich als zu dick sehen, sie hätten sozusagen einen „Knick in der Optik“. Dr. Simone Behrens konnte zeigen, dass diese Theorie falsch ist. Mit ihren Studien legt sie die Grundlage für die Entwicklung von wirksamen Therapien der Magersucht.

 


 

Oliver Müller, Preisträger im Fachbereich Physik

Dr. Oliver Müller untersuchte die Bewegung von Zwerggalaxien, das sind kleine Sternenhaufen. Er entdeckte, dass ihre Bahnen rund um die Galaxie Centaurus A anders verlaufen, als es die gängige Theorie des Universums voraussagt. Mit seiner Beobachtung stellt er nichts Geringeres als die Existenz der geheimnisvollen Dunklen Materie in Frage ...

 


Die einzelnen Beiträge der Preisträger finden Sie hier:

https://www.klartext-preis.de/meldungen/

Sie verwenden einen veralteten Browser oder haben Javascript in Ihrem Browser deaktiviert.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Javascript.
x

Datenschutz & Verwendung von Cookies



Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
X